Active Constructive Responding: Freuen Sie sich aktiv mit anderen mit

Positive Psychologie im BerufActive Constructive Responding, auf deutsch Aktive Konstruktive Kommunikation: Was ist das? Werden Sie sich vielleicht an dieser Stelle fragen … Bei der Aktiven Konstruktiven Kommunikation geht es darum, wie wir auf eine positive Nachricht reagieren, die uns unser Gegenüber mitteilt. Dies ist der Inhalt meines Beitrags an Tag 17 bei den #28daysofblogging.

Shelly Gable hat die Aktive Konstruktive Kommunikation untersucht; diese Form der Kommunikation hilft uns, unsere Beziehungen zu verbessern und zu festigen. Zentraler Inhalt hierbei ist, wie wir darauf reagieren, wenn uns jemand anderes, z.B. ein Arbeitskollege oder eine Arbeitskollegin, etwas Positives erzählt. Die richtige Reaktion darauf kann unsere Beziehung stärken – oder untergraben.

Shelly Gable unterscheidet vier Arten von Antworten auf eine positive Nachricht, die ich Ihnen gerne am folgenden Beispiel erläutern möchte: „Ich bin gerade eben zur Teamleiterin ernannt worden und führe ab nächsten Monat das ganze Team.“

Aktiv konstruktiv: :-)

  • bedeutet generell:
    die positiven Gefühle des anderen aufnehmen; eigene positive Gefühle zum Ausdruck bringen; interessiert nachfragen und offene Fragen stellen; in Augenkontakt sein; sich zuwenden und lächeln
  • Und hier die Antwort dazu:
    „Das ist ja wunderbar! Das hast du wirklich verdient. Ich bin stolz auf dich und freue mich mit dir! Wie war es, als du dies von deinem Chef erfahren hast? Und wie hast du dich dabei gefühlt? Erzähl mal …! Wir sollten heute Abend gemeinsam darauf anstoßen und feiern!“

Passiv konstruktiv:

  • bedeutet generell:
    die Nachricht sachlich aufnehmen und zustimmen; wenige oder keine Gefühle zeigen und auch nicht über Gefühle sprechen
  • Und hier die Antwort dazu:
    „Das ist eine gute Nachricht. Glückwunsch.“

Aktiv destruktiv:

  • bedeutet generell:
    negative Gefühle bei sich selbst oder dem gegenüber zum Ausdruck bringen; kritisieren und mögliche Probleme ansprechen; ausfragen; Stirnrunzeln und finsterer Blick
  • Und hier die Antwort dazu:
    „Oje, da wird bestimmt viel Arbeit auf dich zu kommen und du wirst bestimmt viele Überstunden machen müssen. Und ich … Hast du dann überhaupt noch Zeit für mich?“

Passiv destruktiv:

  • Bedeutet generell:
    das Thema wechseln; den anderen ignorieren; sich abwenden; wenig oder kein Augenkontakt; den Raum verlassen.
  • Und hier die Antwort dazu:
    „Ich hatte heute so viel Ärger in der Arbeit, das glaubst du nicht …“

„Gable und Kollegen konnten nachweisen, dass die aktiv konstruktive Art des Antwortens zu beiderseitigem Nutzen beiträgt. Der Erzähler erlebt gesteigertes Wohlempfinden und positive Beziehungsqualität und dies überträgt sich auch auf den Zuhörer.“, schreibt Daniela Blickhan in Ihrem Buch Positive Psychologie (S. 253ff) Und weiter: „Aktives konstruktives Antworten trägt dazu bei, dass der Gesprächspartner Verständnis, Wertschätzung und Fürsorge erlebt; passive oder destruktive Reaktionen tun des nicht. Bei passiven oder destruktiven Antworten erleben die Gesprächspartner Stress und andere negative Gefühle.“ Alles sehr gute Gründe sich in der Aktiven Konstruktiven Kommunikation zu üben …

Aufgabe des Tages: Halten Sie in der nächsten Woche Ausschau nach Situationen, wo Ihnen jemand (in der Arbeit) eine positive Nachricht erzählt. Nehmen Sie sich dann die Zeit, aktiv konstruktiv zu reagieren. Dies bedeutet, wie oben beschrieben, dass Sie sich mit Ihrem Gegenüber mitfreuen und aktiv Fragen stellen, um die Situation im Nachhinein mitzuerleben und “mitzufühlen”. Zeigen Sie Ihre Wertschätzung und Ihre Mitfreude und bringen Sie offen Ihre positiven Gefühle zum Ausdruck.

Halten Sie die Situation und wie Sie geantwortet haben, in Ihrem Impuls-Buch fest, wenn Sie mögen. Vielleicht fällt Ihnen die Aktiv Konstruktive Kommunikation am Anfang schwer; dann üben Sie eine Weile – und Sie werden feststellen, dass sie Ihnen sicher bald leichter fallen wird.

Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Anwendung der Aktiven Konstruktiven Kommunikation :-)
Ihre/Eure Gaby Regler

Bei den #28daysofblogging habe ich diese Beiträge bereits veröffentlicht:

2 Gedanken zu „Active Constructive Responding: Freuen Sie sich aktiv mit anderen mit

  1. Ich glaube die destruktive Seite bekomme ich während unserer Challenge desöfteren geboten. Jeden Tag einen Gin zu besprechen, halten einige für ziemlich gaga… ;)

    • Hallo Karl!
      Ist mir auch schon begegnet: „Was machst du da gerade? 28 Tage bloggen? Gibt’s da Geld dafür? Oder was zu gewinnen? Nein? So ein Quatsch …“ Ganz klar aktiv destruktiv … ist wohl unser Schicksal ;-)
      LG Gaby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.