Entdecken Sie Ihre Stärken … durch Selbstreflexion

Stärken stärken

denhans / photocase.de

Fragen Sie sich auch manchmal: Was sind denn überhaupt meine Stärken? Wo liegt mein Potenzial und nutze ich es überhaupt in meinem Beruf? Passt mein Beruf wirklich zu mir? Und wie kann ich mich in Zukunft im Beruf weiterentwickeln? Stärken sind heute an Tag 7 mein Thema bei den #28daysofblogging.

Stärken sind Farben für mich. Jeder Mensch besitzt dabei eine andere Kombination von Farben in sich. Diese zu entdecken, finde ich jedesmal wieder spannend! Stärken gehören zu  meinen Lieblingsthemen – ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit ihnen. Sie sind auch ein zentraler Baustein der Positiven Psychologie und des PERMAH-Modells von Martin Seligman und fallen in den Bereich E für Engagement. Unsere Stärken zu kennen und zu nutzen, hilft uns ganz wesentlich, im Beruf aufzublühen. Stärken stärken – ist die daher die Devise, und NICHT Schwächen ausmerzen, wie leider so oft noch üblich.

Stärken sind Muster von Gedanken, Gefühlen oder Verhaltensweisen – die Sie, wenn Sie sie anwenden, begeistern und motivieren, Ihnen Energie geben und Ihnen ermöglichen, Leistung auf höchstem Niveau zu erbringen.“ So definieren Michelle McQuaid und Erin Lawn Stärken in Ihrem Buch Your Strengths Blueprint (S. 22) mit verständlichen Worten, die mir gefallen.

Unsere Stärken zu kennen, ist nicht nur „nice to have“, sondern bringt uns im Beruf einen entscheidenden Schritt weiter, wie viele Studien nachgewiesen haben. Unsere Stärken genau zu kennen, gibt uns darüber hinaus eine klare Orientierung, welcher Beruf zu uns passt und wie wir uns im Beruf weiterentwickeln können. Wenn wir unsere Stärken kennen, dann können wir klare Prioritäten und Ziele setzen und unsere Entscheidungen im Beruf mit größerer Sicherheit und einem besseren Gefühl treffen.

Wie können Sie mehr über Ihre Stärken erfahren? Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon: Denken Sie über sich nach.

Die drei Dimensionen, die Sie bzgl. Ihrer Stärken betrachten können, sind Ihre Vergangenheit, Ihre Gegenwart und Ihre (nahe) Zukunft. Denken Sie über die folgenden Fragen nach und halten Sie Ihre Gedanken, wenn Sie mögen, in Ihrem Impuls-Buch fest:

  • Vergangenheit: Schreiben Sie über Aktivitäten oder Verhaltensweisen aus Ihrer (beruflichen) Vergangenheit: „Worauf sind Sie stolz? Was haben Sie gern und gut gemacht?“
  • Gegenwart: „Was finden Sie derzeit spannend oder aufregend? Wofür setzen Sie sich ein, wo investieren Sie Zeit und Energie? Was gibt Ihnen Energie zurück?“
  • Nahe Zukunft: „Worauf freuen Sie sich in der nächsten Woche/im nächsten Monat?“

(Nach Daniela Blickhan, Positive Psychologie S. 156)

So viel für heute über Stärken …
Herzliche Grüße und viel Vergnügen beim Nachdenken über Ihre Stärken :-)
Ihre/Eure Gaby Regler

Bei den #28daysofblogging habe ich diese Beiträge bereits veröffentlicht:

4 Gedanken zu „Entdecken Sie Ihre Stärken … durch Selbstreflexion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.