„Habe den Mut, dem eigenen Herzen und der Intuition zu folgen“

Habe den Mut, deiner Intuition im Beruf zu folgenBeim „Stöbern“ im Internet bin ich hier zufällig auf eine Rede von Steve Jobs, dem leider verstorbenen Apple-Chef, gestoßen, die er vor einigen Jahren an der Stanford Universität vor Studenten gehalten hat. Diese Rede finde ich außerordentlich bemerkens- und lesenswert! Steve Jobs erzählt darin drei Geschichten aus seinem Leben.

„Punkte“ werden sich erst in der Zukunft verbinden

„Die erste Geschichte handelt vom Verbinden der Punkte.“ Sie dreht sich darum, wie er zu seinen Adoptiveltern, an die Universität, wieder davon weg und zum „Grundstein“  seiner beruflichen Karriere kam, einem Kaligrafiekurs. Wohin ihn dieser Kurs – ein „Punkt“ in seinem Leben –  führen sollte, an die Spitze eines der größten Unternehmen der Welt, war ihm in diesem Moment natürlich noch nicht klar.

„Nochmal, du kannst Punkte nicht verbinden, wenn du nach vorne blickst. Du kannst Punkte nur verbinden, wenn du zurück blickst. So musst du daran glauben, dass sich die Punkte irgendwie in der Zukunft verbinden werden. Du musst an etwas glauben – deinen Gott, Schicksal, Leben, Karma, oder was auch immer. Diese Einstellung hat mich nie im Stich gelassen und machte den erheblichen Unterschied in meinem Leben.“

Finde das, was du liebst Weiterlesen

Business Enneagramm Typ 1: Die ehrliche Selbstdisziplinierte

Enneagramm 1 - die ehrliche SelbstdisziplinierteDiesmal geht es in der Serie Das bin ich! Stärken entdecken mit dem Business Enneagramm im Beruf um die 1, die ehrliche Selbstdisziplinierte. Vielleicht sind Sie ja eine?

Die ehrliche Selbstdisziplinierte …

… mag es, Dinge anzupacken und mit gutem Beispiel voranzugehen. Sie hat ein hohes Verantwortungsbewusstsein und einen Hang zum Perfektionismus. Möglichst alles richtig zu machen, ist ihr sehr wichtig. Sie mag es, Ordnung ins Chaos zu bringen und setzt sich dafür ein, Dinge zu verbessern und zu reformieren. Sie hat hohe Prinzipien und befolgt selbst die Regeln, deren Einhaltung sie auch von anderen erwartet.

Das sind ihre positiven Seiten: Sie …

… ist ehrlich, aufrichtig, gerecht, gewissenhaft, verlässlich, idealistisch und ordnungsliebend.
… arbeitet sehr diszipliniert und zielstrebig, wenn es darum geht, ein Vorhaben umzusetzen.
… hat einen untrüglichen Blick für Fehler und Unvollkommenheiten und scheut sich nicht, diese anzusprechen.

An diesen Themen hat sie manchmal zu knabbern:
Weiterlesen

Aktive :-) statt passive Formulierungen = besseres Selbstmarketing im Lebenslauf

Aktive Formulierungen in BewerbungenIch lese regelmäßig Lebensläufe – und stelle immer wieder fest, wie unpersönlich und wenig aussagekräftig diese leider oft sind.

Gestelzte Formulierungen, holprig zu lesen und langweilig

Ein Grund hierfür sicherlich: die holperigen und „gestelzten“ Passiv-Formulierungen, die in den Beschreibungen der einzelnen Tätigkeiten anzutreffen sind.

Zu genau diesem Thema bin ich in dem Artikel von Jochen Mai „Aktiver formulieren! Wie Ihr Lebenslauf noch überzeugender wird“ (leider ist der Artikel in der Karrierebibel nicht mehr online verfügbar) auf folgende Anregungen gestoßen, die ich gerne an Sie weitergeben möchte:

„Die Lebensläufe sind langweilig geschrieben, Phrasen und Floskeln reihen sich in der Vita aneinander, vor allem hässlicher Nominalstil mit Wortendungen auf -ung, -heit und -keit dominiert den CV. Fehler! Denn Sprache verrät nicht nur Bewusstsein, sie prägt es auch. Und wer allzu passiv formuliert, könnte schnell genauso wirken: lahm.“, heißt es hier. Ja, das beschreibt genau mein eigenes Unbehagen beim Lesen von Lebensläufen.

Besser: lebendige Formulierungen, die mehr Kompetenz rüberbringen

Wenn Sie nun statt Weiterlesen